orthomolekularia.info

Sehr geehrte Besucherin! Sehr geehrter Besucher! Dieses Forum ist gegründet worden mit dem Ziel, die Grundlagen und Zusammenhänge der hypoallergenen orthomolekularen Therapie (hoT) einem weiteren Kreis von Interessenten zugänglich zu machen

Zum Inhalt

Schmerztherapie - Bericht der Ärztezeitung

Diskussionsforum für alle registrierten Benutzer, unregistrierte Benutzer dürfen nur lesen, aber nicht antworten. Möchten Sie hier mitdiskutieren, bitte registrieren Sie sich. Die Nutzung als registrierter Benutzer ist kostenlos.

Moderator: Helene

Schmerztherapie - Bericht der Ärztezeitung

Beitragvon Volkmann am 13.05.2009, 20:53

Mein Leserbrief an die Ärztezeitung zu

Fonds lässt Schmerzpatienten außen vor
Fachverbände: Chronischer Schmerz gehört als eigenständiges Krankheitsbild in den Morbi-RSA der Kassen

BERLIN (hom). Die chronische Schmerzkrankheit muss nach Ansicht von Experten als eigenständiges Krankheitsbild in den morbiditätsbezogenen Risikostrukturausgleich unter den gesetzlichen Krankenkassen (Morbi-RSA) aufgenommen werden. Ansonsten drohten erhebliche Versorgungsdefizite.

http://www.aerztezeitung.de/suchen/defa ... sid=547540


Kollegin Schauspielerin Marianne Koch kann Mitleid erregend jammern, aber von wirklich Evidenz basierter Medizin gerade bei Schmerzkranken versteht sie leider gar nichts. Als Pharmalobbyistin mag sie durchgehen. Eine tatsächliche Hilfe für den Patienten ist jedoch von ihr ganz sicher nicht gewollt - wie bei allen großen Vorsitzenden von Schmerzverbänden.
Daß Briefe und Hinweise zur nebenwirkungsfreien Schmerzreduktion mit reinen Vitaminen, Spurenelementen und Darmsymbionten nicht einmal beantwortet werden, zeigt die ganze Kollegialität von Everts über Koch bis Künnemann.
Auf der folgenden Seite finden Sie umfassende Informationen zum Thema orale Schmerzlöschungen.

http://www.orthomolekularia.info/schmerz.html

Gerade heute hatte ich wieder eine neue Patientin von 70 Jahren in meiner Praxis, die seit 35 Jahren an Fibromyalgie litt und etwa 400 km Anreise auf sich nahm, weil Sie Hilfe bei mir erwartete. Nach ca. 45 Minuten konnte sie sich völlig schmerzfrei bewegen und hatte lediglich beim Auftreten noch einen Restschmerz unter beiden Vorfüßen. Ihre Diagnose hatte gelautet: Tendinitis an allen großen Gelenken und Fibromyalgie sowie Osteoporose.

Öffentlich waren Schmerzlöschungen z.B. an einem Patienten mit 300 mg Morphin täglich und 5 Schmerzoperationen in der Euromed-Klink Fürth ebenso wie in der Universitätsfrauenklinik Gießen zu demonstrieren. In Gießen zeigte ich an einer fast 70-Jährigen mit metastasiertem Ovarial-Ca unter maximaler stationärer Schmerztherapie und einem "Restschmerz" von 9,5 auf der Schmerzskala bis 10 (!) innerhalb weniger Minuten, wie der Schmerz reduziert und gelöscht wurde und die Muskel-Gelenkbeweglichkeit sich dramatisch verbesserte. Die Professoren staunten, "...aber Sie sind ja auch sehr zugewandt. Das allein löscht ja schon Schmerzen!"
Viele Gesprächs- und Vortragsangebote sind im Kollegenkreis auf taube Ohren gestoßen: Gesundheit? Schmerzfreiheit? Das geht doch gar nicht!

Seit einige Jahren freuen sich ganzheitliche Zahnärzte, Apotheker und Heilpraktiker, daß die deutsche Medizin immer mehr DMP zelebriert anstatt Gesundheitspflege zu betreiben.
Im Ausland sind wir mit der hypoallergenen orthomolekularen Therapie - hoT und Orthomolekularen Schmerztherapie erfolgreicher, wie der folgende Link zeigt:

http://www.hypo-a.de/termine.html?&L=1

Mein Credo:
Schmerz und Allergie sind der Schrei des Körpers nach reinen Orthomolekularia!
In Deutschlandf müssen ca. 10-15 Millionen Menschen leiden, weil State of the Art-gläubige Mediziner lieber nach dem eindeutig zu widerlegenden Schmerzgedächtnis suchen statt den chronisch Kranken engagiert zu helfen. Für eine derart Menschen verachtende Therapie sind diese selbst ernannten Schmerzspezialisten immer noch deutlich überbezahlt!


Mit freundlichen Grüßen!
Ihr
P.-H.Volkmann
http://www.naturheilkunde-volkmann.de
http://www.hypo-A.de

ehemaliger
NAV-Virchowbund-Vorsitzender
in Schleswig-Holstein
Ihnen alles Gute mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit!
Ihr
Peter-Hansen Volkmann
http://www.naturheilkunde-volkmann.de
Volkmann
 
Beiträge: 199
Registriert: 21.07.2004, 15:50
Wohnort: Lübeck

Zurück zu Allgemeines Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


cron